Information

neu_port_46
Name
LIN
Vorname
Yu-Chen
Geburtsort
Yunlin County/Taiwan
Stipendiat seit
Mitglied seit
01.03.2010
Geburtsdatum
14.09.1963
Verstorben am
Malart
Mundmaler
Lebenslauf

Nach seiner schulischen Ausbildung besuchte Yu-Chen Lin das Studium Bauingenieurswesen an einer Technischen Universität, welches er 1987  mit dem Titel Ingenieur abschloss. 1991 erlitt Yu-Chen Lin auf einer Baustelle einen schweren Elektrounfall, der eine Amputation beider Arme oberhalb des Ellbogens zur Folge hatte. Darüber hinaus musste er den Verlust seines Hörvermögens hinnehmen. Auf Zuspruch seiner Familie und seines Bekanntenkreises begann er 1994 das Erlernen der Mundmalerei. In der Folge kam er vermehrt mit Kalligraphie und Malerei in Berührung.  Er unternahm fortan jegliche Bemühungen, seine künstlerischen Fähigkeiten zu verbessern. Im Jahre 1998 wurde er Stipendiat der Vereinigung. Seit dem Jahr 2010 gehört er als Assoziiertes Mitglied der VDMFK an.

Heutzutage ist das Malen längst ein Teil seines Lebens geworden. Mit dem Mund schreibt er kanonische Schriften und Rezitationen des Buddhismus, malt Guanyin-Bodhisattwa (Göttin des Mitgefühls), ebenso traditionelle chinesische Landschaften, Blumen und Vögel. Dadurch wandelte sich sein Leben aus Schwarzweiss in Buntheit. 2008 lernte Yu-Chen Lin bei einem Lehrer die Ölmalerei. Mit der grossen Zehe des rechten Fusses hält er Farbstifte und vermag letztere schwungvoll zu bewegen. Er kann sowohl Mund und Fuss gebrauchen. Für seine künstlerischen Fähigkeiten gewann er den Ehrentitel “Ausgezeichnete Behinderte” in Taiwan. Seine Werke erhielten Preise in Taiwan und Japan.

 

Bilder

Litchi
bild_250x195_1