Information

portrait_250x170_1
Name
DGHEIM
Vorname
Hisham
Geburtsort
Bahrain
Stipendiat seit
Mitglied seit
01.03.2000
Geburtsdatum
07.04.1958
Verstorben am
Malart
Mundmaler
Lebenslauf

1976, ein Jahr vor seinem Hochschulabschluss, erlitt Hisham Dgheim einen Tauchunfall. Seitdem ist er Quadriplegiker und kann somit weder seine Arme noch Beine bewegen. 1982 begann er mit dem Mund zu malen. Die Kenntnisse erlernte er autodidaktisch. 1983 zog er nach Schweden, wo er sich durch Privatunterricht und Fortbildungsseminaren weiterbildete.

Hisham Dgheim wählt für seine Werke oft das Motiv von Natur und Landschaft. Hierbei steht vor allem seine Wahlheimat im Zentrum. Immer wieder malt er Winterlandschaften sowie die tief verschneite Küste mit der schwarzen Silhouette eines Waldes und der schwarzen Kante eines Felsbrockens in einem Höhleneingang. Die Prozession der Pinguine vor den Schneebergen eines Fjordes im höchsten Norden gehört ebenfalls zu seinen bevorzugten Sujets.

1986 erhielt Hisham Dgheim ein Stipendium der Vereinigung. Im Jahr 2000 wurde er assoziiertes Mitglied der VDMFK. Auch dadurch wurde ihm die Möglichkeit gegeben, seine Werke mittels Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit zur Kenntnis zu bringen. Nicht nur seine ausgewählten Sujets und seine Auffassungen begeistern den Betrachter, sondern besonders hervorzuheben sind seine Fähigkeiten im Umgang mit Farben. Die Farbtöne seiner Bilder bleiben stark und unabhängig und fügen sich dennoch vollständig in die Darstellung ein.

 

Bilder

Winter sunset
bild_250x208_3