Information

portrait_167x250_62
Name
HABELER
Vorname
Josef
Geburtsort
Wiener Neustadt/Austria
Stipendiat seit
Mitglied seit
01.03.2010
Geburtsdatum
25.12.1944
Verstorben am
Malart
Mundmaler
Lebenslauf

Nach dem Besuch der Grundschule liess sich Josef Habeler zum Maurergesellen ausbilden. Darüber hinaus war er als Baggerfahrer beschäftigt. Im Dezember 2000 stürzte er von einem Baum. Er zog sich dabei eine Luxationsfraktur der Halswirbelsäule zu. Seither kann er weder Arme noch Beine gebrauchen. Auf den mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt folgte eine neunmonatige Rehabilitation. Im Juli 2001, also während der Zeit der Rehabilitation, wurde ihm bewusst, dass das Leben wieder lebenswert sein kann. Er lernte eine andere Seite seines Lebens kennen, zu welcher er zuvor keinen Zugang hatte – das Malen mit dem Mund. Dies faszinierte ihn so sehr, dass es ihn nicht mehr los liess. Er konnte mit der Mundmalerei sein Schicksal leichter ertragen und für Stunden ganz vergessen. Josef Habeler erzielte rasch grosse Fortschritte. Durch Zufall erfuhr er von der Vereinigung der mund- und fussmalenden Künstler, die ihn ab dem Jahr 2004 als Stipendiat unterstützte. Im Jahre 2010 wurde er Assoziiertes Mitglied der Vereinigung.

Zunächst bemalte Josef Habeler Seidentücher und Schals. Schon bald widmete er sich auch der Aquarellmalerei. In letzter Zeit versuchte er sich auch in der Acryl- und Ölmalerei. Zu den Hauptmotiven des Mundmalers gehören Landschaften. Anlässlich landesweiter Ausstellungen konnte der Künstler seine Werke schon mehrmals einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

 

Bilder

Stift im Detail
bild_250x187_3